Odo Rumpf Skulpturen aus Industriefundst�cken
Vita Skulpturen Projekte Aktuell
 
  Odo Rumpf

1961 in Leverkusen geboren
Dipl.-Ing. Maschinenbau (RWTH Aachen),
Autodidakt und 2 jährige Kunststudien bei Prof. Thomas Virnich
seit 1991 hauptberuflich als Selbständiger Künstler tätig
1993 Künstleranerkennung (Prof. H.P. Schall, Akademie Düsseldorf)

Skulpturen aus Stahl und Industriefundstücken,
kinetische Großobjekte, Multimedia-Skulpturen


Preise/Stipendien/Einladungen
Europäischer Solarpreis Kunst, von Eurosolar e.V. 1997
1. Preis Brunnenwettbewerb, Stadt Rheinberg 1999
1. Preis Köln-Dellbrücker Kunstmeile 2001
» mehr

Ausstellungen
Deutsche Kunst- und Ausstellungshalle, Bonn 1998
Städtisches Museum Troisdorf, Burg Wissem 1998
Friedrich-Ebert-Stiftung, Yaoundé, Kamerun 2003
(mehr)Skulpturen im öffentlichen Raum
Solarvogel Rheinpromenade, Köln
Archos Palingenius 200 Meter langes Skulpturenenvironment, Monheim
Solarblume + Recyclist NaturGut Ophoven, Leverkusen
» mehr

Bibliographie
Der Turm, die Stadt, die Kunst, Studierbuch Studiengang "Kulturmanagement", Fernuniversität Hagen 1994
Odo Rumpf, „Himmlische Fundstücke, neu genutzt“, Katalog Kunsthaus Bocholt, 2001
Bildband „Leverkusen“, Wartberg Verlag, 2001, S.13 , 2001
» mehr

Abfassungen
» mehr
 
     
Impressionen Kontakt
©Odo Rumpf - Webdesign: rumpfwerk - Impressum